Logo Signaturbündnis Niedersachen klar Logo

Kommunale Spitzenverbände

Die Kommunen bilden im föderativen Staatsaufbau der Bundesrepublik Deutschland die dritte Säule unseres Staates. Ebenso wie bei Bund und Ländern erfolgt ihre Willensbildung in Volksvertretungen, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen sind.

Die Stellung der Städte und Gemeinden in unserer Gesellschaft sowie die Pflichten von Bund und Land gegenüber den Kommunen ergeben sich aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, der Niedersächsischen Verfassung und aus der Niedersächsischen Gemeindeordnung. Durch Art. 28 Abs. 2 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und Art. 57 Abs. 1 der Niedersächsischen Verfassung wird die kommunale Selbstverwaltung garantiert

Der Niedersächsische Landtag hat die besondere Bedeutung der kommunalen Spitzenverbände dadurch betont, dass er ein Anhörungsrecht in der Niedersächsischen Verfassung verankert hat. Der entsprechende Artikel 57 Abs. 6 der Niedersächsischen Verfassung lautet:

"Bevor durch Gesetz oder Verordnung allgemeine Fragen geregelt werden, welche die Gemeinden oder die Landkreise unmittelbar berühren, sind die kommunalen Spitzenverbände zu hören."

In Niedersachsen gibt es drei kommunale Spitzenverbände, die in der Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände zusammenarbeiten.

Niedersächsischer Landkreistag (NLT)

Der Niedersächsische Landkreistag e. V. ist die Vereinigung aller 37 niedersächsischen Landkreise und der Region Hannover.

Nach seiner Satzung hat der Niedersächsische Landkreistag unter anderem die Aufgabe, den Selbstverwaltungsgedanken zu pflegen und für die Wahrung der verfassungsmäßigen Rechte der kommunalen Selbstverwaltung einzutreten und den Meinungsaustausch mit und unter seinen Mitgliedern zu pflegen.

Wenn Sie mit dem Niedersächsischen Landkreistag direkt Kontakt aufnehmen möchten, dann benutzen Sie bitte den folgenden Link: Niedersächsischer Landkreistag

Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund (NSGB)

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund spricht für 198 kreisangehörige Städte und Gemeinden, 125 Samtgemeinden und 72 Mitgliedsgemeinden in Niedersachsen. Ihr Gebiet umfasst 3/4 der Fläche Niedersachsens mit mehr als 3,2 Millionen Einwohnern. Über 15.000 von 22.000 gewählten Mandatsträgern repräsentieren die genannten Gebietskörperschaften.

Wenn Sie mit dem Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund direkt Kontakt aufnehmen möchten, dann benutzen Sie bitte den folgenden Link: Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund

Niedersächsischer Städtetag (NST)

Dem Niedersächsischen Städtetag gehören 132 Städte und Gemeinden mit rund 4,65 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern sowie die Region Hannover und der Zweckverband Großraum Braunschweig (als außerordentliche Mitglieder) an. Er repräsentiert rund 65% der Einwohnerinnen und Einwohner des Landes Niedersachsen.

Wenn Sie mit dem Niedersächsischen Städtetag direkt Kontakt aufnehmen möchten, dann benutzen Sie bitte den folgenden Link: Niedersächsischer Städtetag

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln